Sabrina Mennerich
Sabby 


- Seit 2009 tanze ich leidenschaftlich Streetdance / Hip Hop.

- Erfahrungen habe ich bei Auftritten, Workshops und Wettkämpfen gesammelt.

- Seit 2015 coache ich selbst.

- Tanz - & Bewegungspädagogin bin ich seit 2016.

- Die C-Lizenz für Dance Group habe ich seit März 2017.

- Seit Mai 2017 bin ich Kursleiterin für Kreativen Kindertanz.

- Geprüfter Hip Hop Dance Teacher für das Leistungsniveau Mittelstufe bis Fortgeschritten bin ich seit März 2019.

Meine erworbenen Qualifikationen und Erfahrungen im Bereich Tanz, Fitness und Entspannung haben mich motiviert, nun aus meinem Traum ein Unternehmen zu schaffen. 

Meine gute Laune und meine positive Energie sind meine ständigen Begleiter. Auf diese Weise kann ich mit Lebensfreude durch den Tag gehen. Meine Kreativität und mein Selbstbewusstsein helfen mir stets dabei. Ich bin ein Familienmensch, der liebevoll auf die Bedürfnisse der anderen achtet. Ich bin verheiratet und habe ein Kind. Das hilft mir zusätzlich, mich  in die Bedürfnisse der Eltern und Kinder hineinversetzen.

Mein Einfühlungsvermögen hilft mir bei der Erkennung der Bedürfnisse meiner Kursteilnehmenden, damit ich den Unterricht dementsprechend binnendifferenziert gestalten kann. Dabei ist mir besonders die individuelle Förderung der Stärken meiner Kursteilnehmenden wichtig. Ich fordere sie, über ihre Grenzen hinauszugehen, damit sie Selbstvertrauen aufbauen und sich weiterentwickeln können. 


 Ich liebe die kraftvollen Bewegungen, brauche aber auch ruhige Elemente zum Ausgleich. Die Anatomie des Menschen finde ich sehr faszinierend, weshalb ich mich dazu entschieden habe, nicht nur im Bereich Tanz, sondern auch im Bereich Fitness und Entspannung, mit dem Körper zu arbeiten. Ich habe Erfahrungen darin, wie Bewegung mit dem Wohlbefinden eines jeden zusammen hängt; egal ob Tanz, Fitness und/oder Entspannung. Beim Tanz sind meiner Fantasie dann keine Grenzen gesetzt, denn Tanzen ist eine besondere Ausdrucksform. 
 
 Das Miteinander ist mir in der heutigen Zeit, mehr denn je ein wichtiges Anliegen. Schon immer war ich darauf bedacht, alle Menschen gleich zu behandeln und dies auch an andere so weiter zu geben. Deshalb lege ich großen Wert auf Gerechtigkeit und Respekt. Mein Ziel ist es, für jede/n eine angenehme Atmosphäre herzustellen, in der sich die Kursteilnehmenden voll und ganz auf sich selbst konzentrieren können. Besonders in der heutigen Zeit wird es immer wichtiger, Zeit für sich zu finden und sie auch zu nutzen. In einer stabilen und entspannten Community ist es dann bei mir, wie ein zweites zu Hause. 

Meine Highlights

LaVelle Smith Junior

Der ehemalige Choreograf von Michael Jackson machte eine European Workshop Tour. Er ist ein amerikanischer Tänzer und Choreograf. LaVelle gewann 5x den MTV Video Music Award für die beste Choreografie. Er arbeitet(e) mit Größen wie: Michael Jackson, Janet Jackson, Beyoncé, En Vogue...
Datum: 31.03.2019
Bild: Werbung LaVelle

LaVelle Smith Junior Workshop

Einer der prägensten Workshops die ich erleben durfte. Ich lernte originale Choreografien die er für Michael Jackson schrieb. Außerdem wurde dort ein Teil der Dokumentation "The Man behind the Dance" gedreht. Hier bin ich in Geldern.
Datum: 31.03.2019
Bild: mein Archiv

Isaac T. Tualaulelei Workshop

Er ist Tänzer und Choreograf. 
Nach/ während der Sendung "Glee" tourte er mit seinen Choreografien durch verschiedene Tanzstudios.
Datum: 16.04.2011
Bild: mein Archiv

Mega Jam 

Die Choreografin Jasmine Meakin von Mega Jam ist bekannt durch ihre Choreografien bei YouTube. Sie kommt aus Australien und zusammen mit ihrem Partner Luis Pinto gab sie Workshops in Deutschland.
Bild: von Google/YouTube

Mega Jam Workshop

Mit Jasmine und Luis.
Hier bin ich in Hamburg.
Datum: 19.10.2017
Bild: mein Archiv

Detlef D! Soost Workshop

Die Family and Friends Tour.

Zusammen mit seinen Tänzern tourte D! durch Deutschland. Auch dort war ich dabei, dieses Mal zusammen mit meinem Kind in Bad Segeberg.
Datum: 13.11.2011
Bild: Felix Kuntoro/Deesworld

Ukweli Roach

Er ist Schauspieler, der in dem Film StreetDance 3D eine Tanzrolle spielte. Dort verkörperte er "Jay" der mit seiner Crew an Wettkämpfen teilnahm.
Datum: 02.10.2010
Bild: mein Archiv (Werbekarte)

Ukweli Roach - Workshop

Nach seinem Erfolg aus dem Film StreetDance 3D, tourte Ukweli voll bepackt mit Choreografien durch verschiedene Tanzstudios.
Datum: 02.10.2010
Bild: mein Archiv

Detlef D! Soost

Zusammen mit seinen Tänzern machte D! eine große Workshop-Tour.
Datum: 11.12.2003
Bild: mein Archiv

Mein 2. Workshop Detlef Soost

Etwas später fand eine Workshop-Tour statt, an der ich teil nahm. Dieses mal war es in Bremen.
Datum: 11.12.2003
Bild: mein Archiv

Mein 1. Workshop Detlef Soost

Mit 18 J. konnte ich endlich an meinem 1. Workshop teilnehmen, darmals gab es das noch nicht so verbreitet wie jetzt. Es war eine tolle Erfahrung.
Datum: 03.08.2003
Bild: mein Archiv

Detlef D! Soost

Bekannt aus Popstars und anderen Projekten. In seiner eigenen Tanzschule in Berlin konnte ich an einem Workshop teil nehmen. 
Datum: 03.08.2003
Bild: mein Archiv

Steckbrief mit Bildern

Hier zeige ich nicht nur meine Leidenschaft zum Tanz. Ich denke die ist mitlerweile bekannt und es gibt viele Bilder und Videos darüber. Es gibt ja aber noch mehr, was mich und mein Studio ausmacht. Denn wenn ich nur tanzen könnte, könnte ich alles andere drum rum nicht. Auch Handwerklich bin ich nicht ganz ungeschickt und auch in anderen künstlerischen Themen fühle ich mich gut aufgehoben. Auch das möchte ich Euch nicht vorenthalten. 

Mach ich...

Mit Girlpower und meinem Leitsatz: "Geht nicht, gibt´s nicht" ist so ziemlich alles über mich gesagt. Ich liebe es vielfältig zu sein! Mich interessiert nicht das Problem, sondern ich arbeite gleich an der Lösung.

...mit meiner

One Woman Show...

Mein Studio führe ich selbstständig. Ich weiß über jeden kleinsten Ablauf bescheid, weil ich´s selbst durchdenke. Über die Einrichtung von WLAN und Geräten, die interne Organisation von Abläufen, natürlich das Planen und Durchführen von Kursen aber auch das sauber- und instandhalten meines Studios.

...am liebsten...

Am liebsten arbeite ich mit meinen Life Countern. Das drum rum fordert mich durch meine ständig neuen Ideen aber auch immer wieder aufs Neue. Denn wenn ich eine neue Idee habe, bin auch ich diejenige, die diese umsetzt. Sei es der Aufbau für Feiern oder die Choreografien für meine Life Counter auf der Bühne.

...einfach selbst :-)

Ich probiere gerne neue Dinge aus. Gestrichen oder tapeziert habe ich schon viele Räume in meinem Leben aber ein Logo an die Wand gebracht, hab ich vorher noch nicht. Getanzt habe ich schon auf einigen Bühnen, neu ist jetzt das ich auch darauf spreche, um mein Studio und meine Life Counter vorzustellen.

Von klein...

Bewegung spielte in meinem Leben schon immer ein große Rolle. Mein Tag bestand u.a. aus kreativen Bastelarbeiten, ich war viel in der Natur unterwegs und hatte auch das ein oder andere Mal Langeweile, was meiner Fantasie unglaublich gut tat! Bewegung in meinen heutigen Kursen für Fitness, zur Stärkung des Körpers und die eigene Körperkontrolle ist jetzt unerlässlich. 

Tanz oder Performance :-) und vor allem die Musik, war für mich schon immer sehr wichtig. Dabei war und ist die Musikrichtung flexiebel. Das Singen war nie meine Stärke, dass tanzen um so mehr. Schon früh übte ich mich an rhythmischen Bewegungen zu den damaligen Hits aus dem Radio. Der Streetdance in den Tanzschulen ließ aber leider noch auf sich warten, denn das gab es zu der Zeit noch nicht.

Den Blickwinkel verändern. Die Natur erleben und der Fantasie freien lauf lassen. Mit offenen Augen die Schönheit dieser Welt sehen und zu schätzen wissen. Texte für Geschichten ausdenken fiel mir auch als Kind nicht schwer. Alles was mir früher Ruhe gab und wie man die Welt wahrnahm, lasse ich heute in meine Texte einfließen. Vieles, was man als "Erwachsener" schon nicht mehr sieht oder vergessen hat.

Wonach ich hier gucke? Na meine Jonglierbälle sind schon damals ständig in der Luft. Ringe, Tücher, Keulen und das ganze mit Feuer musste auch ausprobiert werden. Auch das Diabolo oder Poi spielen hatte ich für mich entdeckt. Die dadurch erlernte Koordination und ausgeprägte Reaktionsfähigkeit, hilft mir auch jetzt in meinen Kursen. 

...zu groß

Das Diabolo hatte ich genauso lange nicht mehr in der Schnur. Es ist aber wie beim tanzen mit den Choreografien. Erstmal anfangen, denn das klappt immer und nach und nach kommen die Tricks bzw. einelnen Bausteine zurück!

Balance ist nicht nur hier auf dem Seil wichtig. Ich bin davon überzeugt, dass es zum Leben dazu gehört. Der richtige Ausgleich im Körper von Bewegung und Entspannung, zwischen Arbeit und Freizeit, zwischen sich selbst und seiner Familie... 
Balance ist überall und es ist wichtig diese im Gleichgewicht zu behalten!

Wenn man eine Leidenschaft hat, wird sie immer da sein, egal wie alt man ist. Ich habe wirklich Ewigkeiten nicht mehr jongliert aber es ging noch. Ich habe lange nicht getanzt und trotzdem schnell wieder aufbauen können. Wo ein Wille, da ein Weg!
Leidenschaft macht den Unterschied <3

Weiteres

Anatomie & Co

Mich interessiert eine ganze Menge. 
Muskeln, Knochen und deren gemeinsame Bewegungsabläufe. Was man als TrainerIn beachten muss und wozu der Körper im allgemeinen eigentlich fähig ist. Natürlich weiß ich schon eine ganze Menge durch meine Ausbildungen. Aber der Körper ist so komplex, dass ich immer wieder dazu lerne! 
Auch die Meridiane im Körper faszinieren mich. Mit Kinesiologie, Meditation, Osteopathie, Autosuggestion, Homöopathie und vielen ähnlichen Themen habe ich ebenfalls Berührungspunkte.

Gesundheit

Zur Gesundheit gehört meiner Meinung nach so einiges. Ich persönlich habe das Baden mit Kneipp Badezusätzen für mich entdeckt. Im Sommer auch das fast tägliche Kneippen im Kurpark im Tretbecken. Auch die Faszienrollen und das Stretching sind wichtige Elemente in meiner Gesundheit. Ausgewogene und möglichst umweltschonende, nachhaltige Ernährung sind mir wichtig. Wenn man jeden Tag gesund isst, kann man auch jeden Tag naschen :-). Der restliche Tag an Bewegung und Entspannung ist ja bekannt :-).

Bewegung und Vorbilder

Menschen mit ihrer Präsenz auf der Bühne, ihre Show auf der Bühne so wie der Ablauf und die Vorbereitung hinter der Bühne, faszinieren mich schon lange. Ich liebe Backstage Berichte und Shows von Stars. Da reicht meine Liebe von "Lord of the Dance"- Michael Flatley bis hin zum Bericht über "30 Jahre Pur". Und irgendwie alles dazwischen und drum rum. Manchmal kann ich gar nicht viel mit den Akteuren an sich anfangen und trotzdem finde ich es interessant. Bestes Beispiel: ich habe eine Dokumentation von Justin Bieber angeguckt, einfach weil er über die Jahre mit der Kamera begleitet wurde und ich den Werdegang interessant fand...

Daten & Co

Geburtstag: 19.02.1985
Wohnort: Bad Bevensen
Familienstand: verheiratet
Kind: 1
Hund: 1
Hobbies:
tanzen, backen, stretching, Musik hören, Anatomie, jonglieren, Diabolo, Geschichten schreiben, kreative und organisatorische Beschäftigungen
Lieblingsmusik:
je nach Stimmung!
Hip Hop, R&B, Rock, Pop, House...
Lieblingskünstler:
Robbie Williams, Britney Spears, Take That, Usher, Spice Girls, Beyoncé,
Lait al-deen
Lieblingstanzstil:
House, Popping,
Lady Style ...schwer zu konkretisieren
Vorbilder:
Rodrigue Louise-Ambroisine, Janine Ingenpass, Kinjaz, Britney Spears,
Barbara Schöneberger, Sally

Über mich

Meine Routinen:
jeden Tag Kaffee & Kuchen, Stretching
Lieblingsessen:
Porrige mit Joghurt + Früchte + Nüsse usw..., Obst (Favoriten: Himbeeren und Erdbeeren) & Gemüse, Pizza, Pasta, Pommes, Erdnussbutter, Schokolade (Vollmilch!), Torte...
(kein Alkohol in Naschi, ich mag es nicht!)
Lieblingsgetränk:
Smoothies, Wasser, Selter, KiBa ohne Eis, Holunder Bionade
Motto:
Geht nicht, gibt´s nicht!
Wer aufgibt, hat schon verloren!
Deine wahre Stärke zeigt sich erst, wenn Du keine andere Wahl mehr hast!
Wer am höchsten Fliegt, der am weitesten Sieht!
Mein Glas ist halbVOLL und nicht halbleer!
Vom jammern wird´s jetzt auch nicht besser!
Mut ist die Kraft, die Träume Wirklichkeit werden lässt!
Werte / Stärken:
Ehrlichkeit, Nachhaltigkeit, Ehrgeiz, Empathie, Leidenschaft, Kreativität
Wie mich andere beschreiben:
- Herzensmensch
- Powerfrau
- aufgeschlossen und kontaktfreudig
- immer gute Laune
- bißchen durchgeknallt
- gönnt anderen etwas
- sitzt auf ihrer Matte, stretcht sich und mampft Kekse
- möchte das sich immer alle verstehen
- mag keinen Neid
- ehrlich 

Mein Logo und mehr

Die Logofindung und Farbfindung ist eines der wichtigsten Themen für eine Neugründung. Ich habe lange überlegt, was zu meinem ganzheitlichen Konzept passt. Ich bin nicht nur Streetdance oder Entspannung! Also habe ich mich an meinem Konzept orientiert. Denn durch meine Kurse soll eine Weiterentwicklung, Ruhe, Kraft usw. stattfinden. Dafür brauchte ich etwas greifbares.

Oft werde ich gefragt: "Warum der Schmetterling"? Der Schmetterling ist in meinem Logo aus mehreren Bedeutungen. Er ist u.a. ein Krafttier und steht außerdem für Wandlung / Weiterentwicklung / Leichtigkeit und Fliegen lernen ...
Um die Frage richtig zu Ende zu stellen, sollte man noch hinzusetzen: "Warum die Farbe orange"? Auch hier steht die Farbe orange (damit ist eher das dunkle Orange gemeint) mit der Entwicklung im Zusammenhang. Aber auch mit Ruhe und Kraft.
So kam es dazu, das der Schmetterling und die Farbe orange meine Logofarben wurden. Ich wollte einen starken Kontrast, der nur mit schwarz zu machen ist. Deshalb schwarz- orange.
Auch der Name war nicht einfach! 
Life Counts also "das Leben zählt" machte letztendlich Sinn. Life für das Leben und Counts für die Zahlen/Beats im Tanz, weil man bis 8 zählt. Counts weil man auch im Fitness ein counting zum Durchhalten zählen kann und auch in der Entspannung sind ab und zu mal kleine Counts drin. 
Und da ist es wieder: "das Leben zählt", denn durch die Weiterentwicklung und all den weiteren Elementen, werden wir zu gesünderen und ausgeglicheneren Menschen.
Der Zusatz von "Dance, Fitness und Relax" war mir wichtig, um gleich zu erklären was man im Life Counts erwarten kann!
So ist mein ganzes Studio aufgebaut. Denn es werden möglichst nur dazugehörige Farben verwendet wie: schwarz, weiß, silber, orange, rot und gelb. Sei es an den Wänden, in der Einrichtung, über den Kursplan bis hin zum Merchandise usw.